Eningen unter Achalm,

„Junge sehen Alte“

Fotoausstellung im Seniorenzentrum St. Elisabeth Eningen unter Achalm

In der Zeit vom 2. Juli – 25. August 2018 ist im Seniorenzentrum St. Elisabeth die Fotoausstellung zum Thema „Junge sehen Alte“ zu sehen. Studierende der Karlshochschule in Karlsruhe des Studienganges Kunst- und Kulturmanagement arbeiteten dort zum Thema „Altersbilder“.

In der Zeit vom 2. Juli – 25. August 2018 ist im Seniorenzentrum St. Elisabeth die Fotoausstellung zum Thema „Junge sehen Alte“ zu sehen. Studierende der Karlshochschule in Karlsruhe des Studienganges Kunst- und Kulturmanagement arbeiteten dort zum Thema „Altersbilder“. Sie planten ein Fotoprojekt und setzten ihre Vorstellungen vom Älterwerden in Szene. Es entstanden Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die nun zu sehen sind und zum Gespräch einladen. Diese Fotos der Studierenden wurden dann von der Evangelischen Landesstelle für Erwachsenen- und Familienbildung (Evang. Landeskirche Baden) zu einer Wanderausstellung verarbeitet.

Spannend ist die Fragestellung „Wie kommen Altersbilder bei jungen Menschen zusammen? Sind es eigene Erfahrungen in Familie- und Freundeskreis, sind es die Bilder, die durch Medien übermittelt werden, vielleicht sogar Klischees? Wie sehr prägen  Wunschvorstellungen, wie man das eigene Alter erleben möchte?

 

Während man beim ersten Betrachten der Bilder zunächst vielleicht etwas irritiert sein kann, weil sich auf den 20 Fotos junge Leute als alte Menschen verkleidet hatten, entdeckt der Betrachter nach und nach viele unterschiedliche Stimmungen auf den in Szene gesetzten Bildern und somit auch unterschiedliche Sichtweisen auf das Alter: so viel Lebendigkeit, Humor und Güte neben Sorge und Verzweiflung.

 

Interessant für die Kommunikation untereinander sind die Bildunterschriften auf foliertem Karton, die man den einzelnen Fotos zuordnen kann z. B. „Wenn ich alt bin, will ich auf keinen Fall alleine sein“ oder „Wenn ich alt bin, gebe ich richtig Gas“.

Drucken Schaltfläche