Sozialdienst

Zusammen lachen und weinen, feiern und tanzen, singen und zuhören, rätseln und gestalten – das alles stiftet Gemeinschaft und fördert ein angenehmes Miteinander. Dieses Miteinander zu gestalten, ist Aufgabe des Sozialdienstes.

In Einzelbetreuung, in Gruppenangeboten oder in kulturellen Veranstaltungen, im Café oder in der Seelsorge: Das Mitarbeiterteam sorgt dafür, dass der Tag im Haus vielfältige Möglichkeiten eröffnet. Alle Angebote und Veranstaltungen orientieren sich dabei an den Bedürfnissen und Wünschen der einzelnen Bewohnerin, des einzelnen Bewohners - unter Berücksichtigung seiner Möglichkeiten und Einschränkungen.

Dies alles ist nur mit Unterstützung des freiwilligen bürgerschaftlichen Engagements unserer vielen Ehrenamtlichen – derzeit ca. 60 Personen – möglich. Der Sozialdienst ist daher auch für die Anliegen der Ehrenamtlichen da, er unterstützt und berät, hört zu, begleitet und bietet Fortbildungen an.

Eine weitere Aufgabe des Sozialdienstes ist es, die Kontakte zu den örtlichen und regionalen Gruppen, Diensten, Organisationen, Institutionen und Kirchen zu pflegen und weiter zu entwickeln.

Zusätzliche Betreuung für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz

Seit dem 1. Januar 2015 stehen allen Bewohnern im Rahmen des Pflegestärkungsgesetzes zusätzliche Betreuungsangebote zu. Der Gesetzgeber hat hierfür außerdem den Personalschlüssel erhöht.
Ziel unserer Angebote ist der Erhalt und die Entwicklung der Lebensqualität der Bewohner. Die Angebote fördern die Selbstbestimmung sowie die persönliche Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit. Auch hier stehen die Möglichkeiten und Ressourcen sowie die persönliche Biographie der Bewohner im Mittelpunkt.

Den Alltag gestalten