Eningen,

Informationsabende für Angehörige, Mitarbeitende im Ehrenamt, Interessierte

Das Seniorenzentrum St. Elisabeth lädt alle Angehörigen, Mitarbeitenden im Ehrenamt und darüber hinaus Interessierten zu zwei Veranstaltungen ein:

Das Seniorenzentrum St. Elisabeth lädt alle Angehörigen, Mitarbeitenden im Ehrenamt und darüber hinaus Interessierten zu zwei Veranstaltungen ein:

Liebe eben anders
– wie Demenz die Paarbeziehung verändert


Wenn ein Partner an Demenz erkrankt, verändern sich der Alltag, die Anforderungen und die Rollen – und dadurch verändert sich auch die Beziehung der Partner zueinander.
Diese Veränderung wollen wir in den Blick nehmen und miteinander ins Gespräch kommen, was hilfreich sein kann.
Termin:    Donnerstag, 14.03.2019, 19:30 Uhr
Referentin:     Marion Santin, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Supervisorin (DGSv), Projektleitung Adele, Anlaufstelle für Demenz und Lebensqualität
In Kooperation mit dem Netzwerk Demenz, Eningen

 

 

 

 

 

 

Vorsorgevollmacht oder rechtliche Betreuung ?
– wenn ein anderer für mich entscheiden soll


Menschen die schwer erkrankt, behindert oder pflegebedürftig sind, benötigen häufig eine Person, die Verantwortung übernimmt und gegebenenfalls rechtlich verbindliche Entscheidungen trifft; denn nicht automatisch sind Ehepartner, Kinder oder Eltern vertretungsberechtigt. Hierzu brauchen sie eine entsprechende schriftliche Vollmacht oder eine gerichtlich angeordnete Betreuung.
Bei der Informationsveranstaltung erfahren Sie u.a.
•    welches die Voraussetzungen für eine wirksame Vorsorgevollmacht sind
•    wie eine rechtliche Betreuung zustande kommt
•    was die Vor- und die Nachteile von Vorsorgevollmacht und rechtlicher Betreuung sein können
Termin:    Donnerstag, 21.03.2019, 19:30 Uhr
Referent:     Alex Bernhard, Dipl. Sozialpädagoge (FH), Geschäftsführer Diakonischer Betreuungsverein i. Lk. Reutlingen e.V.

Veranstaltungsort: Seniorenzentrum St. Elisabeth, Schillerstr. 60, 72800 Eningen. Der Eintritt ist frei. Eine kurze, formlose Anmeldung erleichtert uns die Planung:
Tel: 07121/82013-60 oder -69; e-mail: sabine.rist@keppler-stiftung.de

Drucken Schaltfläche